Call us : +49 (0) 2633 2007090|

So erobern Sie erfolgreich den indischen Markt

Hierzulande wird Indien noch immer als das Land der farbenfrohen Bollywood-Filme und als boomende Callcenter-Nation wahrgenommen. Doch Indien kann viel mehr. Über mehrere Jahrzehnte hinweg war Indiens eines der ärmsten Länder der Welt.

Zu Beginn der 90er Jahre öffnete das bis dahin sozialistisch orientierte Indien seine Grenzen für die ausländische Wirtschaft. Die wirtschaftliche Liberalisierung des Landes trug zu rasantem Fortschritt bei. Durch die Aufhebung von Handelsbeschränkungen, die Privatisierung von Staatsbetrieben und Steuersenkungen, erlebte die Wirtschaft einen deutlichen Aufschwung. Mittlerweile zählt Indien nicht nur auf dem asiatischen Kontinent zu einer der führenden Wirtschaftsnationen. Auch für Deutschland ist Indien ein zunehmend wichtiger wirtschaftlicher Spieler.

Die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern bestehen teilweise bereits seit Jahrhunderten. So baute Siemens beispielsweise die Telegraphenverbindung zwischen Kalkutta und London im Jahr 1867. 1896 begann Bayer in Indien zu operieren. In den vergangenen 25 Jahren hat Indien unter Beweis gestellt, dass es konstant, aber auch stabil gewachsen ist. In den 14 Jahren zwischen 1990 und 2004 stieg der Produktionssektor um 6%. Gesamtwirtschaftlich betrug das Wachstum 5,8%. Zwischen 2005 und 2010 erreichte das Wirtschaftswachstum stolze 10%. Gerade nach der Parlamentswahl vom April und Mai dieses Jahres ist es für ein guter Zeitpunkt, sich Indien näher anzuschauen.

Nach dem Wahlsieg der BJP und der Ernennung des neuen Premierministers Narendra Modi, herrscht in Indien die Stimmung von ökonomischen Auftrieb und Euphorie. Modi ist zwar aufgrund seiner hindu-nationalistischen Regierungsführung umstritten, hat jedoch bereits als Ministerpräsident des Bundesstaats Gujarat bewiesen, dass die Richtung, die er anschlägt, Früchte trägt. Er gilt als detailorientiert, wirtschaftsfreundlich und als ein Mann schneller und unbürokratischer Entscheidungen. Der Währungskurs reagierte bereits sichtlich positiv: Die indische Rupie ist nach einer lang anhaltenden schwachen Phase wieder erstarkt. Der Indien-Experte Wilfried Aulbur erklärt, dass in 10 Jahren, spätestens in 2030, Indien mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit das Land mit dem drittgrößten Bruttosozialprodukt der Welt sein wird. Gerade jetzt ist es für deutsche Unternehmen und Investoren ein idealer Zeitpunkt, sich für Engagement in Indien zu entscheiden. Der größte Vorteil Indiens liegt im demografischen Profil. Während wir uns mit dem Problem der Überalterung der Gesellschaft und dem Fachkräftemangel herumschlagen, überzeugt Indien mit einer stetig wachsenden Arbeitskraft, die proportional zum wirtschaftlichen Wachstum zulegt.

Zusätzlich hat sich die Infrastruktur hat gerade in den Großstädten und den umliegenden Randbezirken enorm verbessert. Deepak Ramachandran erkannte das Potential frühzeitig und kam vor 3 Jahren nach Deutschland, um Unternehmen dabei zu unterstützen sich auf dem indischen Markt zu etablieren. „Hierzulande sind die Unternehmen anfangs sehr vorsichtig, ja sogar skeptisch, wenn sie sich für den indischen Markt interessieren. Doch beim näheren Hinschauen stellen sie fest, dass Indien das Land der großen Chancen ist.“, sagt der Geschäftsführer der Revathi GmbH. Die Skepsis zu mindern und den Unternehmen Mut zu machen, sich auf den indischen Markt zu wagen, ist mittlerweile zu seiner Hauptaufgabe geworden. Er hat die wichtigsten Ratschläge für Sie zusammengefasst. 3 Tipps, wie Sie und Ihr Unternehmen erfolgreich in Indien sein können: . Beginnen Sie klein. Nicht nur, dass Sie so das Risiko minimieren. Es hilft ebenfalls sich mit den lokalen Begebenheiten vertraut zu machen, anfängliche Stolpersteine aus dem Weg zu räumen und sich an die die Abwicklung zu gewöhnen.

Sobald sie und ihr Unternehmen ein sicheres Standbein haben, können Sie auf das Wachstum konzentrieren. . Arbeiten Sie eng mit Indern zusammen! Suchen Sie sich einen lokalen Partner vor Ort oder stellen Sie einen indischen Buchhalter ein. Sie können von dem Insiderwissen profitieren. . Bewahren Sie Ruhe und lernen Sie geduldig zu sein. “Der indische Markt eignet sich vor allem für Firmen, die einen langfristigen Plan haben“, empfiehlt Herr Ramachandran. Ein lokaler Partner vor Ort wirkt sich in jedem Fall positiv auf die Performance aus, so seine Erfahrung mit ausländischen Firmen. „Gerade bei der Abwicklung und Klärung von Administration und juristischen Angelegenheit, ist es ratsam, sich auf die Hilfe eines indischen Partners zu verlassen. Außerdem unterstützt ein lokaler Partner vor Ort, beim Aufbau eines eigenen Netzwerks.“ – by Susanne Muenzberg

Posted under Blog
Copyright © 2014 REVATHI All rights Reserved.
Designed & Developed By:Digitalforce